Weiteres Vorgehen in der Corona-Krise

Ergebnis aus der Sitzung des Verbandsspielausschusses:

Folgende Schritte wurden beschlossen:

1. Die Aussetzung des Spielbetriebs wird bis zum 31.05.20 verlängert.

2. Die Entscheidung über den Abschluss der Saison wird vertagt.

3. Die Bundesregierung trifft sich am 30.4. erneut mit den Ministerpräsidenten. Neue Bestimmungen durch die Landesregierung könnten bis zum 03.05.20 in eine Verordnung umgesetzt werden. Diese werden abgewartet.

4. Die Beschlüsse des DSB zur ersten und zweiten Bundesliga werden abgewartet.

5. Der Verbandsspielausschuss berät sich am 05.05.20

6. Das SVW-Präsidium berät sich am 07.05.20

7. Bis zum 10.05.20 wird eine Abstimmungsvorlage für das erweiterte Präsidium erstellt.

8. Bis zum 20.05.20 wird dem erweiterten Präsidium Zeit gegeben im Umlaufverfahren einen Beschluss zu fassen.

9. Veröffentlichung des Beschlusses vor dem 30.05.20. Damit bestünde ggf. ausreichend Vorlaufzeit, um einen geordneten Spielbetrieb wieder „hochzufahren“.

10. Hinweis: Nach der aktuellen Verordnung des Landes Baden-Württemberg, ist bis zum 15.06.20 der Spielbetrieb untersagt, vorzeitige Lockerungen sind potenziell möglich.

Anbei zwei Zitate aus dem Brief des WLSB:

„Schach ist nur ein Spiel -wenn auch ein sehr schönes“

„Schach ist ein wunderschönes Hobby, aber die Gesundheit ist wichtiger“

Dem kann ich mir nur anschließen, und wünsche euch viel Gesundheit.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.