Hauptversammlung 2021

Verjüngung des Vorstands und Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung

Zur Hauptversammlung des SC 1954 Leinzell konnte der 1. Vorsitzende Stefan Häußler zahlreiche Mitglieder willkommen heißen.

Mannschaften:

Es fanden leider keine Mannschaftsturniere statt. Dennoch war der Vorstand dabei, Mannschaftsaufstellungen zu planen. Dies war immer schwer, da nie klar war, unter welche Bedingungen zu spielen ist, und wer unter welchen Bedungen bereit ist, zu spielen. Dennoch hatten wir 4 Mannschaften gemeldet, Corona-bedingt ist es zu keinem Mannschafsspiel gekommen.

Vereinsabende:

Trotz den schweren Bedingungen konnten 12 Trainingsabende seit der letzten Hauptversammlung stattfinden, was unter den Corona-Einschränkungen das Maximale war. Der Übungsabend war immer gut von unseren Jugendlichen besucht.

Schachjugend

Auf die Schachjugend kann man sich verlassen, hier ist was Positives entstanden, es hat sich ein Kern von 8 Jugendliche gebildet, die jeden Übungsabend da waren. Der Schachbezirk hat einen F-Kader wieder aufgenommen, hier sind unsere Jugendliche Lukas Schrotz und David Schwieder dabei. Leider haben keine Jugendturniere im Verein oder Bezirk stattgefunden.

Schulschach

Wir wollten in diese Saison mit 4 Schach-AGs ins Rennen gehen (Grundschule Täferrot, Grundschule Leinzell, Realschule Leinzell und Realschule Abtsgmünd). Leider konnte nur die Schach-AG in Täferrot stattfinden. Diese hat unser Vereinsmitglied Ludger Gottkehaskamp betreut. Ihm hat die AG Spaß macht und er macht nächstes Schuljahr weiter.

Ausblick auf die Saison 2021/2022

Wir haben für die neue Saison 3 Mannschaften gemeldet, und hoffen, dass die Mannschaftskämpfe wieder stattfinden. Wenn die Situation planbarer ist, werden wir mit den Vereinsturnieren wieder beginnen. Ziel ist es, auch wieder außerschachliche Aktivitäten durchzuführen

Kassenbericht:

Alexander Fritz berichtete von einem gesunden Kontostand des SC Leinzell und dass der Verein eine solide Basis aufweist. Besonderen Dank an alle Spendern. Der Kassenprüfer Erhard Trompisch lobte die korrekte Kassenführung.

Ehrungen:

Der erste Vorsitzende Stefan Häußler ehrte Rudolph Bürger für 50jährige Mitgliedschaft im Verein und 369 Verbandsspiele mit der goldenen Ehrennadel, Urkunde und einem Geschenkkorb. Anschließend wurde Bürger Rudolph zum Ehrenmitglied ernannt.

Entlastungen:

Christian Reinders bescheinigte dem Verein eine vorbildliche Arbeit und beantragte die Entlastung des gesamten Vorstands, der einstimmig entlastet wurde.

Neuwahlen:

Da unser Schachtrainer Achim Olpp kürzer treten möchte, hat es ihn besonders gefreut, dass zwei seiner Zöglinge aus der Schachjugend, Joshua Wahl und Lukas Heindel in den Vorstand gewählt wurden. Eine Änderung gab es zum zweiten Vorstand, hier wurde Erhard Trompisch gewählt. Stefan Häußler wurde als erster Vorsitzender wieder gewählt. Als weitere Mitglieder wurden Holger Frank, Ehrenmitglied Hartmut Brückner, Alexander Fritz und Jakob Kessler gewählt. David Schwieder David wurde zum Jugendvertreter durch die Schachjugend gewählt.